Überlingen, 03.02.2018

Bergungsausbildung in einem Abbruchhaus

Am 03.02.18 hatten wir die Möglichkeit, uns in einem kurz vor dem Abriss stehenden Haus so richtig auszutoben. Als Ausbildungsziele standen Mauer- und Deckendurchbrüche zur Bergung aus (teil-)eingestürzten Gebäuden auf dem Programm.

An mehreren Stellen wurde zunächst ein wenig Baukunde betrieben und beispielsweise erörtert, woran man in einem Gebäude tragende Wände erkennen kann. Nicht unwichtig, um nicht plötzlich durch unsachgemäße Veränderungen an der Statik noch weitere Einstürze zu riskieren. Danach wurden durch zwei Wände Mauerdurchbrüche getrieben, immer unter der Vorgabe, dass sich hinter der entsprechenden Wand auch Verletzte befinden können. Ein vorsichtiges Vorgehen, bei welchem möglichst vermieden werden sollte, dass Trümmerteile auf die andere Seite des Durchbruchs fallen, war somit geboten.

Ein Video von unserer Ausbildung findet sich durch Klick auf diesen Link (Weiterleitung zu unserem YouTube-Kanal).


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: