MTW/ELW (Fiat Ducato)

Der MTW/ELW dient in erster Linie als Fahrzeug für den Zugführer und seinen Zugtrupp. Es bildet am Einsatzort die Schnittstelle zu den anderen Einsatzorganisationen und zur Einsatzleitung. Des Weiteren dient das Fahrzeug zum Transport von Personal.

Das Fahrzeug ist mit Material zur Einsatzführung, Lagedarstellung, Kommunikation sowie einfacher Schutzausrüstung ausgestattet. Zum autarken Betrieb werden ein kleines Notstromaggregat sowie zwei Scheinwerfer zur Umfeldbeleuchtung mitgeführt.

Der zwischenzeitlich 15 Jahre alte Ducato wird in absehbarer Zeit durch den neu beschafften MTW Renault Master ersetzt, sobald dieser zum MTW/ELW umgebaut und aufgerüstet wurde.

Beladung/Ausrüstung:

  • Jeweils zwei Funkgeräte im 4- und 2-m-Band,
  • Laptop mit Scan-/Fax-/Druckerkombination, u. a. mit digitalem Kartenmaterial etc.,
  • Unterlagen zur Einsatzführung,
  • Hilfsmittel zur Lagedarstellung,
  • Verkehrssicherungsgerät,
  • Erkundungsgerät,
  • Schutzausstattung (Staubschutzanzüge, Staubmasken, versch. Arten von Handschuhen),
  • 4 Handscheinwerfer ex-geschützt,
  • Erste-Hilfe-Ausstattung (2 Rescue-Bags),
  • Notstromaggregat 2-kVA superschallisoliert, zur Speisung der fahrzeuginternen Stromversorgung,
  • 2 Umfeldscheinwerfer 500 W mit Stativen,
  • Multi-Box.

Bilder

Rechte Seite
Innenansicht
Heckbeladung
Frontansicht
Heckansicht
 

Technische Daten

Kfz-Kennzeichen:

THW-80054

Hersteller/Typ:

Fiat Ducato

Baujahr:

2000

Motorisierung:

90 kW, Diesel

Leergewicht / zGG:

2645 kg / 3500 kg

Funkrufname:

Heros Überlingen 21/10

Besatzung:

1/3

Besonderheiten:

  • Fahrzeuginterne Stromversorgung 220 V für Verbraucher wie z. B. Laptop, welche von außen mittels Kabel oder Notstromaggregat gespeist wird

  • Multi-Wechsel-Box mit Ausstattung je nach Einsatzlage (Wechselbekleidung, Verpflegungssatz, Feldbetten, ...),

  • Regalsystem und sämtliche Heckeinbauten entstanden in Eigenarbeit.